SpKom

Kompetenzzentrum Migration:
Netzwerk für psychisch erkrankte Migranten

Rund 30 Prozent der Klienten des PTV stammen aus einer zugewanderten Familie. Vor diesem Hintergrund engagiert sich der PTV auch im Sozialpsychiatrisches Kompetenzzentrum Migration (SpKoM). Ziel ist es, die Hilfe für Menschen mit Migrationshintergrund weiter zu verbessern.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) fördert fünf Sozialpsychiatrische Kompetenzzentren für Migration (SPKoM). Sie haben die Aufgabe, psychisch kranken Menschen mit Migrationshintergund den Zugang zu gemeindepsychiatrischen Hilfen zu erleichtern. Träger des SPKoM Bergisches Land (Zuständigkeitsbereich: Kreis Mettmann, die Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal) ist der PTV.

Auftrag dieser Stelle ist es, sozialpsychiatrische Angebote für Menschen mit Migrationshintergrund auf den Weg zu bringen, zu verbessern und den Zugang dieser Angebote für die Bevölkerung sicherzustellen. Migranten, die seelisch erkrankt sind, sollen nicht nur ein qualifiziertes Angebot erhalten, sondern auch den Weg in die Einrichtungen finden.

Die Aufgaben des SPKoM lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  • Vernetzung der Hilfen für psychisch kranke Migranten, insbesondere der Beratungseinrichtungen für Migranten, der Selbsthilfeorganisationen und der gemeindepsychiatrischen Einrichtungen,
  • Qualifizierung der Mitarbeiter der bestehenden Einrichtungen
  • Erstellung von Informationsmaterial für psychisch kranke Migranten
  • Unterstützung von Selbsthilfegruppen,
  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die besonderen Probleme psychsisch kranker Migranten,
  • Entwicklung von Standards für eine fachlich angemessene gemeindepsychiatrische Arbeit mit Migranten.

Info
Kontakt und Ansprechpartner:
Meryem Ödemiş, Tel.: 0212 248210-67
E-Mail: info@ptv-solingen.de


This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!